Turnverein 1897 e.V. Herbornseelbach
Turnverein 1897 e.V. Herbornseelbach

Aktivitäten der Turnabteilungen

Gymnastikgruppe „50+“ in Büdingen

Im Turnverein Herborn-Seelbach starten mit „Gesunder Gymnastik am Montagmorgen“ von 9.oo bis 10.oo Uhr über 20 Frauen in jede neue Woche. Übungsleiterin ist Heide Kühlborn. Bei der jährlichen Tagestour, die diesmal in der Sommerpause nach Büdingen ging, war die Frauengruppe 50+ in voller Besetzung dabei. Die Stadt  Büdingen  hat einige Besonderheiten zu bieten, welche bei den Frauen auf großes Interesse stießen. Hierzu gehörte der Besuch eines Metzger- und Wurstmuseum ebenso wie eine Führung durch das Wasserschloss aus dem 12. Jahrhundert. Zurückversetzt in die Zeit der 50iger und 60iger Jahre fühlten sich die Gymnastikfrauen, als sie mit Utensilien und Musik aus der Rock and Roll-Zeit im „50-Jahre-Museum“ erinnert wurden. Es war wieder eine sinnvolle Überbrückung der Tage, in denen die Turnhalle in der Sommerzeit geschlossen ist. Zum Abschluss an dem heißen Sommertag gehörte auch der Besuch einer Eisdiele.             Alfred Benner

 

Turnerfrauen weihen Bank ein

Ruhebank am Aartalradweg ihrer Bestimmung übergeben

Die Rückengymnastikgruppe des Seelbacher Turnvereines hat jüngst mit Vertretern des Ortsbeirates eine neue Ruhebank am Aartalradweg ihrer Bestimmung übergeben. Die 27-köpfige Gruppe jung gebliebener Damen um Leiterin Heide Kühlborn nutzt den Bereich um die Walzenmühle, um wöchentlich montags ihr schweißtreibendes Gesundheitsprogramm zu absolvieren.

Heide Kühlborn sagte, eine Bank sei wohl keine große Sache. Ihren Schülerinnen biete sie nach dem anstrengenden Programm eine willkommene Rastgelegenheit. Sie zeigte sich sehr erfreut darüber, dass ihre Anregung auch prompt umgesetzt worden sei.

Ortsvorsteher Eckhardt Simon nutzte mit seinen Kollegen vom Ortsbeirat die Gelegenheit, einmal drauf hinzuweisen, dass es bei der Stadt Herborn auch schnelle Entscheidungsstränge gäbe. Besonders der städtische Bauhof um den Leiter Hinrich Schneider sei hier hervorzuheben. Simon betonte, dass es auf dem vielgenutzten Weg keine Nutzungskonflikte zwischen den Nutzergruppen gäbe. Der Weg sei nämlich auch als Wirtschaftsweg gewidmet. Die Anlieger erreichen auf diesem Weg ihre Grundstücke, ohne die Bundesstraße nutzen zu müssen. Bei einem Gläschen Sekt wurde die neue Bank, die auch den vielen Spaziergängern und Radfahrern eine willkommene Rastmöglichkeit bietet, ihrer Bestimmung übergeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Turnverein 1897 e.V. Herbornseelbach